Jack Lonestar und die Rache des Arok

Ein Science-Fiction-Roman für Kinder und Jugendliche

Die drei Freunde Jack, Fred und Leonard haben es in der Schule nicht leicht. Sie sind nicht sonderlich beliebt und werden obendrein regelmäßig von Terence, dem Schulrowdy um ihr Essengeld gebracht. Als die drei dann aber tief im Wald ein echtes Raumschiff finden – genau an der Stelle, von der Jack in der Nacht zuvor geträumt hat – hoffen sie auf ein großes Abenteuer. Dummerweise ist ihre Entdeckung nicht unbemerkt geblieben und so müssen sie sich schon bald etwas einfallen lassen, um ihr Raumschiff nicht gleich wieder zu verlieren. Sie schaffen es, ins Weltall zu fliehen. Und dort beginnt das Abenteuer erst richtig. Sie besuchen fremde Planeten und treffen Außerirdische – manche freundlich, manche nicht. Als sie schließlich tief im All auf eine uralte Bedrohung stoßen, wird aus ihrem Abenteuer eine Rettungsmission für die gesamte Galaxie.

Jetzt überall im Handel!

Jack Lonestar und die Rache des Arok ist als Paperbackausgabe in jedem Buchladen bestellbar. Wer online bestellen möchte, kann dies z.B. bei folgenden Anbietern tun:

Als E-Book ist das Buch momentan exklusiv bei Amazon erhältlich. Wer Prime hat, kann das Buch via Kindle Unlimited sogar kostenlos lesen!

Reinlesen!

Klick auf das Buch, um ein paar Seiten zu lesen!

Das sagen die Leser !

Science-Fiction Einstieg für junge Leute

Ich hatte mir das Buch bestellt, wollte es lesen. Mein großes Kind (9 Jahre alt), sehr interessiert an Weltraum, Planeten usw. hat es gesehen und vor mir gelesen! Wir können sagen: Sehr interessante, spannende Geschichte, nicht zu lang. Eignet sich sehr gut als einstiegt in die Science-Fiction Welt für interessierte Kinder.

Fraggel_EBR

Spannende Sci-Fi-Geschichte der etwas anderen Art

Ich habe zwar den empfohlenen Altersbereich bereits um ein Vielfaches überschritten aber die Beschreibung des Buches schien eine spannende Science-Fiction-Geschichte ohne brutales Weltraumgeballer zu versprechen. Da man sowas leider nicht mehr so häufig findet, wurde meine Neugier geweckt und nicht enttäuscht. Ich habe es genossen, wie zu meiner Kinderzeit mal wieder eine unterhaltsame Weltraumgeschichte ohne Sternenkriege und Mord und Totschlag zu lesen, die ich auch ohne Bedenken meine Kinder lesen lassen würde.

Ein bisschen länger hätte der Roman ruhig sein dürfen aber für die anvisierte Altersgruppe ist der Umfang sicher genau richtig. Und vielleicht gibt es ja auch mal eine Fortsetzung der Geschichte – ich würde sie wieder lesen…

Claudia Rohnke

Ein moderner Abenteuerroman

Der Abenteuerroman hat seit jeher einen festen Platz in der Jugendliteratur und Jack Lonestar füllt mit Science Fiction von heute eine Lücke, die in dem Genre schon viel zu lange existiert. Im Kern handelt es sich um eine abenteuerliche Familiengeschichte, nur halt mit Raumschiffen, Außeriridischen und Fragen zum Thema Macht und Verantwortung.
Angesiedelt in einer nicht weiter benannten deutschen Kleinstadt, bieten die Charaktere ausgezeichnete Identifikationssfiguren für Menschen im Schulalter. Deren Eltern sollten mit rudimentärem Wissen bezüglich Nano- und Lasertechnologie gewappnet sein, um eventuelle Fragen beantworten zu können (An dieser Stelle reicht es völlig aus, selbst Interesse an Sci- Fi zu haben).
Die Rache des Arok ist eine hervorragende Einstiegsdroge in die Welt der Sci- Fi Literatur, die auch deutlich ältere Menschen nicht langweilt.

cTrapp

Spannendes Weltraumabenteuer à la “Der Flug des Navigators”

Die Abenteuergeschichte der drei Weltraumhelden, Jack, Fred und Leonard fand ich super. Richtig spannend geschrieben, unterhält sie an jeder Stelle. Es ist alles enthalten, was ein Abenteuer braucht. Atemberaubende Kulissen und Kämpfe, alte und neue Freundschaften und eine Prise Gefühl. Für technik- und/oder weltraumbegeisterte Mädchen und Jungen genau das Richtige!

Vielleicht kennt der eine oder andere den Klassiker “Der Flug des Navigators”. Beim Lesen war das Feeling dasselbe wie damals, als ich den Film sah. Aufregend und wunderbar.

Alex J. Nitrak